Geben Sie Ihren Suchbegriff ein...

Unternehmen treiben die Digitalisierung in der bAV voran

Unternehmen treiben die Digitalisierung in der bAV voran

Die Corona Pandemie hat den Durchbruch für die Digitalisierung in Deutschland gebracht und gilt als Digitalisierungstreiber. Viele Unternehmen haben seit Anfang letzten Jahres die Prozessdigitalisierung beschleunigt, um wettbewerbsfähig zu bleiben und Ressourcen für neue Geschäftsfelder zu heben.

Das gilt auch für die betriebliche Altersversorgung (bAV). Die komplexe Materie bAV lässt sich durch gezielte Prozessautomatisierung und -digitalisierung einfach, transparent und günstig verwalten. Einer Lurse-Studie zufolge sind 62 % der Unternehmensteilnehmer der Meinung, dass künftig die gesamte Abwicklung der bAV online erfolgen sollte – von der Personalabteilung über ein Mitarbeiterportal zu Versicherern, Fondsgesellschaften, Treuhändern und bAV-Dienstleistern. Bei 44 % dieser Unternehmen sind bereits Online-Prozesse realisiert worden, bei 19 % teilweise und bei 38 % dagegen so gut wie noch nicht. Hier besteht großer Handlungsbedarf.

Prozessautomatisierungen in der bAV dürfen nicht verschlafen werden, davon sind die folgenden bAV-Experten überzeugt:

Die Notwendigkeit eigene Prozesse ständig zu optimieren und sukzessive zu digitalisieren sollte
fester Bestandteil eines jeden Unternehmens sein. Wiederverwendbare Lösungen stellen eine
sinnvolle und zentrale Möglichkeit da, um in kurzer Zeit und mit überschaubarem Aufwand moderne
Prozesse unternehmensübergreifend umzusetzen.
Jens Sattler, Leiter Entwicklung und Architektur bei der Conitas, einer Tochter der VBL

Prozessautomatisierungen“ sind heutzutage unverzichtbar für große Unternehmen und dürfen
nicht verschlafen werden. Digitale Schnittstellen sind in diesem Prozess von zentraler Bedeutung.
Dirk Schätzke, Leiter Pension Administration Germany & Sub Process Manager Pension, Vattenfall

Eine effiziente Administration komplexer und vernetzter Sachverhalte ist nur durch den Einsatz
intelligenter DV-Systeme darstellbar, die über gesicherte Schnittstellen Informationen austauschen.
Andreas Schillig, Leiter Pensionsmanagement, TUI Group

Die Automatisierung wird auch in der bAV ihren Weg finden. Prozesse werden standardisiert und
dann automatisiert. Dies schafft Ressourcen für neue interessante Aufgaben in allen betroffenen
Arbeitsbereichen (HR, AC).
Michael Siegler, Comp & Benefit Analyst, Qualcomm CDMA Technologie


Ihre Ansprechpartnerin
Utta-Kuckertz-Wockel

Teilen:

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben, Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen